Home » Dachfonds
 
Dachfonds PDF Drucken E-Mail

Bei dieser erst seit 1999 in Deutschland zugelassenen Form von Investmentfonds wird das Fondsvermögen in Anteile anderer Investmentfonds investiert. Hierbei können wiederum Schwerpunkte auf bestimmte Anlagekategorien (Aktien, verzinsliche Wertpapiere, gemischt) gelegt werden.

Das Ziel eines Dachfonds ist es das Risiko durch eine breite Risikostreuung zu minimieren. Das Fondsmanagement eines Dachfonds kann das Fondsvermögen in unterschiedliche Fondsarten investieren. Ein Dachfonds, der einen hohen Anteil an Aktienfonds hält ist also eher ein Produkt für risikoreichere Anleger. Genausogut kann ein Dachfonds auch Fonds anderer Kategorien beimischen, wie z. B. Renten- oder Immobilienfonds. Diese Variante eines Dachfonds kann dann auch für den risikoärmeren Investoren interessant sein.

Dachfonds eignen sich allerdings besonders für Anleger, die sich nicht tagtäglich mit der Börse beschäftigen möchten und sich mit einer "durchschnittlichen" Rendite begnügen. Ein Dachfonds bietet außer einer breiten Risikodiversifizierung allerdings noch den großen Vorteil, dass Fondssparer sich schon mit einem geringen monatlichen Beitrag an einer Vielzahl von unterschiedlichen Fonds beteiligen können.

Risiko: gering bis hoch
Anlagehorizont: mittel- bis langfristig
Chancen: Mischung aus kontinuierlichen Erträgen und Kapitalwachstum
Risiken: je nach Schwerpunkt (Aktien / Renten)

 


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt einfach-fonds.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von einfach-fonds.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse