Home » Fonds & Finanzkrise
 
Investmentfonds & Finanzkrise PDF Drucken E-Mail
Beitragsseiten
Investmentfonds & Finanzkrise
Mit Sparplänen profitieren
Alle Seiten

Die Finanzkrise hat die Börsen weltweit im Griff. Einbrechende Kurse lassen Anleger schwitzen und jeder fragt sich: Was soll ich bloss tun? Lesen Sie hier einige wertvolle Tipps für den privaten Investmentfond-Besitzer.

Auch wenn es sich wie ein Witz anhört: Versuchen Sie zunächst einmal einen kühlen Kopf zu bewahren. An den Börsen kommt es immer zu Über- und Untertreibungen in beide Richtungen, was mit den Emotionen und der aktuellen Panikstimmung der Marktteilnehmer zu tun hat. Manche Titel und Segmente sind derzeit technisch gesehen eher überverkauft.

Folgen Sie nicht blind dem Paniktrend
Verkaufen Sie daher auf keinen Fall jetzt blind Ihre Investmentfonds und folgen dem Paniktrend der Anlegerherde. Wenn Ihre Fonds weniger stark von der Kreditkrise betroffen sind, erholen sich die Kurse auch schneller. Bleiben Sie also ruhig und informieren Sie sich vor einem geplanten Verkauf!

Die derzeitigen Kurseinbrüche sind teilweise fundamental nicht gerechtfertigt und stellen vereinzelt sogar Schnäppchenkurse dar. Manche Marktteilnehmer sehen bereits wieder gute Einstiegsgelegenheiten und hart gesottene Anleger folgen der Devise "Kaufen wenn die Kanonen donnern" – und das tun sie derzeit überall. Klar ist, die Verunsicherung ist groß: warum heute kaufen, wenn es morgen noch billiger geht, bzw. lieber heute verkaufen, bevor man morgen noch weniger bekommt.

Denken Sie an die Risikostreuung Ihrer Fonds
Natürlich fallen auch die Kurse von Investmentfonds, wenn die im Fonds gehaltenen Einzelaktien an Wert verlieren. Jedoch sollten Sie sich vor Augen halten, dass Sie durch einen Fonds an vielen Unternehmen beteiligt sind und so das Anlagerisiko gestreut ist. Je weniger spezialisiert Ihr Fonds ist, desto geringer das Risiko. Ein guter global aufgestellter Fonds hat Chancen die Krise einigermaßen schadlos zu überstehen.

Genau hinschauen: Wo ist Ihr Fonds investiert?
Ebenfalls lohnt auch ein Blick auf das Segment oder die Branche, in die Ihr Fonds investiert. Dazu ein Beispiel: Ist dieser auf den Bankensektor fokussiert, dann ist es jetzt sowieso zu spät und ein Verkauf lohnt zu diesen Kursen nicht mehr. Ist Ihr Fonds aber z. B. im Bereich Konsum- und Nahrungsmittel aktiv, dann können Sie sich schon eher zurücklehnen.

Klar, auch hier wird es Kursverluste geben, auch wird evtl. aufgrund der Krise weniger konsumiert und die Renditen der Unternehmen sinken. Aber auf der anderen Seite wird in jeder Wirtschaftssituation konsumiert und an sich wirtschaftlich gesunde Unternehmen sind nun kurstechnisch eher unterbewertet.



 


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt einfach-fonds.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von einfach-fonds.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse