Home » Indexfonds
 
Indexfonds PDF Drucken E-Mail

Indexfonds sind Investmentfonds, die Indices wie z. B. DAX, MDax, oder TechDax nachbilden. Der Fondsmanager hat nicht das Ziel, eine möglichst gute Wertentwicklung zu erzielen, sondern eine möglichst geringe Abweichung zur Performance des gewählten Index.

Inzwischen dürfen in Deutschland Aktien-Indexfonds die übliche Höchstgrenze von zehn Prozent für ein Unternehmen unter bestimmten Umständen überschreiten. So können Indexfonds Indices auch exakt nachbilden (denn es kann ohne Weiteres vorkommen, dass ein Unternehmen von seiner Gewichtung in einem Index mehr als 10 Prozent ausmacht).

Bei Indexfonds spricht man von so genannten passiv gemanagten Fonds, da das Fondsmanagemant nur bei der Auflegung des Fonds die Zusammenstellung und Gewichtung der Einzeltitel gemäß der Vorgaben durch den Index festlegen muss. Erhält der Indexfonds Mittelzuflüsse, werden diese dem Fondsvermögen zugefügt, ohne dass sich an der Gewichtung einzelner Titel etwas ändert. So bildet der Indexfonds auch in der Zukunft den festgelegten Index exakt nach. Ein kostenintensives und aufwendiges Wertpapier-Research fällt bei dieser Fondsart also nicht an. Dads spart Kosten, die in Form von geringen Ausgabeaufschlägen und niedrigen Verwaltungsgebühren an die Anleger weitergegeben werden.

Grundsätzlich unterscheidet man indexnahe und die klassischen Indexfonds. Die indexnahen Investmentfonds bilden den festgelegten Index nicht 1 zu 1 wieder. So kann es zu Abweichungen der Titelanzahl bzw. deren Gewichtung gegenüber dem Index kommen. Die klassischen Indexfonds bilden den Index hingegen exakt ab.

Nachteile eines Indexfonds: Lässt die Zukunft einen Abwärtstrend des festgelegten Indices erwarten, ist das Fondsmanagement verpflichtet die exakte Nachbildung des Indexfonds beizubehalten. Das Sondervermögen des Indexfonds darf weder in Geldmarktpapiere noch in andere Wertpapierarten investiert werden.

Risikostreuung: Ziel eines klassischen Investmentfonds ist es, das Risiko möglichst breit zu streuen. Der Indexfonds hat hierzu keine Möglichkeit. Er muss sich stets an die Titel und die Gewichtung des festgelegten Indexfonds halten. So kann das Risiko eines Indexfonds, der beispielsweise einen asiatischen Technologie-Index abbildet sehr hoch sein. Wählt man allerdings einen Indexfonds, der den MSCI-World abbildet, dann hat man ein relativ sicheres Anlageinstrument. Merken Sie sich: Je spezialisierter der nachgebildete Index ist, umso höher das Risiko des Indexfonds.

 


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt einfach-fonds.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von einfach-fonds.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse