Home » Was bedeutet Agio
 
Was bedeutet Agio? PDF Drucken E-Mail

Ein anderer Begriff für Agio ist "Ausgabeaufschlag". Er beträgt in der Regel 4% bis 5,5% des Anlagebetrags und stellt die Vergütung für Vertriebs- und Beratungskosten dar.

Häufig bemerken Anleger den Ausgabeaufschlag gar nicht. Bei Kauf eines Fonds werden von der Bank zwei Kurse genannt, ein Ankaufs- und ein Rücknahmewert. Der prozentuale Unterschied aus diesen beiden Werten ist dabei immer gleich, es handelt sich um den Ausgabeaufschlag.

Rechenbeispiel
Wenn Sie als Anleger 10.000 Euro in Fonds investieren möchten, müssten Sie bei 5,25% Ausgabeaufschlag 525 Euro als Beratungs- und Vertriebskosten übernehmen. Das ist auch bei einer umfassenden Beratung sicherlich kein Schnäppchen und kann bei eher konservativen Fonds bedeuten, dass der Wertzuwachs des ersten Jahres bereits durch die Kosten des Ausgabeaufschlags vernichtet ist.

Was kann man als Anleger tun, um den Ausgabeaufschlag zu umgehen?
Zunächst sollten Sie sich selbst über die Marktlage informieren. Einige Ratgeber wie zum Beispiel FINANZtest der Stiftung Warentest beschäftigen sich regelmäßig mit guten und weniger guten Fonds. Wer hier nachliest, kann besser nachvollziehen, ob die Ratschläge der Bekannten und Verwandten sinnvoll sind oder nicht. Wer sich auskennt, kann sich nach neuen Wegen des Fondskauf umsehen.

Preiswert können Fonds beispielsweise über Fondsvermittler erworben werden. Wer weiß, was er gerne erwerben möchte, erhält hier meist 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag von Investmentfonds.

Tipp: Fonds nicht zwingend bei der Hausbank kaufen, sondern beim Fondsvermittler von 100% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag profitieren.

 


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt einfach-fonds.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von einfach-fonds.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse