Home » Was ist Diversifikation
 
Was versteht man unter Diversifikation? PDF Drucken E-Mail

Diversifikation bedeutet soviel wie Streuung. D.h. man setzt in einem Fonds nicht nur auf einen, sondern auf viele Einzelwerte im Fondsportfolio.

Sie partizipieren also an den Kursbewegungen vieler Titel / Unternehmen: Fällt zum Beispiel der Kurs eines Titels, wird dieser Verlust durch den Kursanstieg anderer Titel im Portfolio ausgeglichen. Damit erhöhen sich die Gewinnchancen bei gleichzeitiger Reduzierung des Anlagerisikos.

Kursverluste liegen in der Natur der Börsen und die Kunst gewinnbringender Investitionen liegt darin, Verluste auf ein Minimum zu beschränken. Daher ist ein gutes erfahrenes Fonds-Management ein wichtiges Entscheidungskriterium für Ihre Fondswahl.

Ein Investmentfonds erschließt Ihnen die Möglichkeit, Ihr Geld breit gestreut in ausgewählten Wertpapieren, in Immobilien oder am Geldmarkt anzulegen. Dadurch können alle Chancen dieser interessanten Vermögensanlage ausgeschöpft werden.

Mit dem Kauf eines Investmentfonds erwerben Sie einen bestimmten Anteil am Fondsvermögen. Als Teilhaber der Vermögenswerte, die sich im Fonds befinden, sind Sie auch an den Kursgewinnen und Erträgen der Anlageobjekte beteiligt. Investmentfonds setzen auf die Risikomischung. D. h., die Papiere sollen sich so ergänzen, dass ein Anleger mit größtmöglicher Sicherheit gute Erträge erzielen kann.

 

 


Sedo - Domains kaufen und verkaufen das Projekt einfach-fonds.de steht zum Verkauf Besucherstatistiken von einfach-fonds.de etracker® Web-Controlling statt Logfile-Analyse